DMSG-logo5

Patientenveranstaltung der MS-Selbsthilfegruppen am Untermain

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten wir unser Jahresprogramm
den Gegebenheiten anpassen.
Daher beschränken sich die Veranstaltungen der MS-Gruppe für den Rest des
Jahres fast ausschließlich auf Gruppentreffen z um Allgemeinen Erfahrungsaustausc.h
Auf vielfältigen Wunsch werden wir dieses Jahr KEINE Sommerpause machen, merken
Sie sich bitte daher folgt vor

 

Jahresplanung DMSG 2020

:
Donnerstag, den27.August 2020 19:00 Uhr im Sporthotel Großwallstadt /Restaurant

Donnerstag, den24,Septembe 2020 19:00 im Sporthotel Großwallstadt /Restaurant

Donnerstag, den 29. Oktober 2020 19:00 IUhr im Sporthotel Großwallstadt /Res


Samstag 21.November. 2020 von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
 im Sporthotel Großwallstadt Hoteleingang - Seminarraum
Fachvortrag Dr. Maier, Oberarzt der MS-Klinik Kempfenhausen
(Aufgrund der gesetzlichen Richtlinien und begrenzter Teilnehmerzahlen ist eine Anmeldung
bei Frau Holzheid bis 16.11.2020 unbedingt erforderlich!)


Donnerstag, den 26. November2020 19:00
 im Sporthotel Großwallstadt /Restaurant

Samstag, 12.Dezember2020 ab 15;30
Weihnachtsfeier mit Gottesdienst für Betroffene und Familie
(Bitte haben Sie dafür Verständnis, das wir diese schon seit Jahren zur liebevoll
gepflegten Tradition nur unter Vorbehalt der Corona-Richtlinen durchführen können
Informationen werden wir zu gegebener Zeit bekannt geben)

 

Freuen Sie sich mit uns zusammen auf 2021, wenn wir die Fachvorträge
und Sonderveranstaltungen, die für dieses Jahr geplant waren, nachholen werden!

Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft
Landesverband Bayern e.V.
Selbsthilfegruppe Miltenberg - Obernburg

Was ist eigentlich

Multiple Sklerose?

Multiple Sklerose (kurz MS genannt) ist eine Krankheit die die Nervenbahnen im Gehirn und im Rückenmark befällt. Hierbei werden die Schutzschichten (das Myelin) der Nervenleitungen angegriffen und zerstört. Diese Angriffe erfolgen an unterschiedlichen Stellen. Man spricht deshalb von multipler, also vielfacher Sklerose.

An den angegriffenen Stellen entstehen Narben, und der Körper ersetzt zerstörte Myelinschicht durch hartes (sklerosiertes) Gewebe, das aber nicht mehr in der Lage ist, die elektrischen Nervensignale weiterzuleiten.

Die Folge sind Störungen des Gehvermögens, der Bewegungsabläufe der Arme und Hände, Taubheitsgefühle, Mißempfindungen sowie Störungen des Seh- und Sprachvermögens.

Ausgelöst durch diese starken Beeinträchtigungen können auch schwere psychische Verstimmungen auftreten.

Auch der Verlauf der MS ist sehr unterschiedlich, was die Krankheit schwer vorhersagbar macht. Sie kann gleichmäßig fortschreitend verlaufen (man spricht dann progredient), meistens aber verläuft sie in Schüben.

Eine Erkrankung an MS muß nicht zwangsläufig schwer verlaufen. MS bricht urplötzlich - meist zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr - aus, wobei Frauen stärker gefährdet sind als Männer (Verhältnis ca. 3:2).

Über die Ursachen der MS liegen noch keine gesicherten Erkenntnisse vor.

Nach neueren Erkenntnissen gehen die Wissenschaftler davon aus, daß bei der Krankheitsenstehung Viren eine Rolle spielen.

[MS - Aktiv] [MS-Symposium] [MS - Was ist das?] [Termine] [Berichte] [Bildergalerie] [Global Dinner] [Links] [Ansprechpartner] [Impressum]